Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Shopping-Erlebnis zu bieten. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung, ich stimme zu.
ok

Kalbsrücken ohne Knochen vom boef de Hohenlohe

 (1)

Art.-Nr.: 0555-300

EAN: 

Gewicht
300gLieferzeit: 2-3 Tage ** 12,57 € 

Grundpreis: 41,90 €/kg

400gLieferzeit: 2-3 Tage ** 16,76 € 

Grundpreis: 41,90 €/kg

600gLieferzeit: 2-3 Tage ** 25,14 € 

Grundpreis: 41,90 €/kg

1000gLieferzeit: 2-3 Tage ** 41,90 € 

Grundpreis: 41,90 €/kg

1500gLieferzeit: 2-3 Tage ** 62,85 € 

Grundpreis: 41,90 €/kg

12,57 €

Grundpreis: 41,90 €/kg

inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-3 Tage **

Kalbsrücken- 4 Wochen gereift - vom Hohenloher Weiderind

Der hervorragend marmorierte Kalbsrücken wird von Meisterhand, durch volle 4 Wochen Reifezeit, zum Feinkost Kalbsrücken oder Kalbssteak für Gourmets.

Beschreibung

Kalbsrücken - 4 Wochen gereift - vom Hohenloher Weiderind

Feinkost Kalbsrücken, welcher vier Wochen gereift ist. Durch die hervorragende Marmorierung des Fleisches und den festen weißen Fettrand dieses Kalbsrückens, erhalten Sie diesen überaus saftigen und so geschätzten kräftigen Geschmack. Anspruchsvolle Feinschmecker verwenden Ihn oft am Stück oder etwas schwerere als 300 g / Steaks, welche auch Kalbsrückensteaks double genannt werden.

Kalbsrücken vom Hohenloher Weiderind bei Feinkost-Gourmets oft deshalb so geschätzt, weil die artgerecht gehaltenen Hohenloher Mutterkälber ausschließlich auf den Wiesen der Hohenloher Flusstäler frisches Wiesenfutter mit Kräutern und Klee als Grundlage groß werden. Vollständiger Verzicht auf Wachstumsförderer, Genfutter und Tiermehl sorgen für ein besonders delikat und würzig schmeckendes Fleisch.

Das ohnehin hervorragende Kalbsrücken wird von Meisterhand, durch volle vier Wochen Reifezeit, zum Feinkost Kalbsrücken oder Kalbsrückensteak für Gourmets.

bœuf de Hohenlohe (Rind aus Hohenlohe) ist ein historischer Begriff für gesundes, prächtiges Mastvieh von den fruchtbaren Weiden Hohenlohes. Der französisch klingende Name ist im ausgehenden 18. Jahrhundert entstanden, als die Tiere bis nach Paris getrieben wurden. In der französischen Küche wurde ihr Fleisch vor allem wegen seiner Zartheit und seines Geschmacks gerühmt.

Zucht Hohenloher Weiderind
Bauern der Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall haben sich dieser Tradition angenommen und erzeugen heute das berühmte Hohenloher Mastvieh nach historischem Vorbild. Gesunde Hohenloher Rinder lokaler Rassen wie Limpurger und Fleckvieh werden mit dem französischen Limousin zu boeuf de Hohenlohe gekreuzt.

Haltung Hohenloher Weiderind
Während der Aufzucht weiden die Jungrinder auf dem Land der Hohenloher Flusstäler Bühler, Kocher und Jagst sowie ihren Seitentälern. Wiesen mit Kräutern und Klee sind die Grundlage für eine gesunde Aufzucht. Im Herbst ist Weideabtrieb nach historischem Vorbild. Anschließend kommen die Mastrinder auf der Hohenloher Ebene in Ställe mit Stroheinstreu.

Genfreie Fütterung Hohenloher Weiderind
Während der gesamten Endmast bekommen die Tiere nur gesundes Futter aus der Region. Die Erzeugerrichtlinien verbieten jeglichen Einsatz von Wachstumsförderern. Auch das Füttern von Tiermehl ist strengstens verboten - und dies schon lange vor der BSE-Krise.

BESH Qualitätsversprechen für Hohenloher Weiderind
Sorgfältig ausgewähltes Futter kombiniert mit der natürlichen Aufzucht der Rinderrassen ergibt vorzügliches Fleisch. Zuletzt werden die edlen Teile einem sorgfältigen Reifeverfahren unterzogen, um den von den Gourmets gerühmten feinen Geschmack des bœuf de Hohenlohe zu prägen.

Nährwerte -Kalbsrücken ohne Knochen-Mutterkalb:

  • Nährwerte für 100 g
  • Nährwertverteilung für 100 g
  • Eiweiß: 30.0%
  • Fett: 9.0%
  • Andere: 61.0%
  • Kohlenhydrate: 0.0 g
  • davon Zucker: 0.0 g
  • Balaststoffe: 0.0 g

Kalorien - Kalbsrücken ohne Knochen - Mutterkalb:

  • Kalorien: 201 kcal / 842 KJ











Beschreibung
Kundenbewertung schreiben

5 = sehr gut, 1 = schlecht
Bitte füllen Sie die mit * gekennzeichneten Felder aus.
Mit Ausnahme Ihrer E-Mail-Adresse werden alle Angaben veröffentlicht.
Kundenbewertung schreiben
Kundenbewertungen      (1)
Volkhard  (28.04.2017)
Bewertung: 
Schnitzel schmecken wie in Wien. Prima
Kundenbewertungen

Das könnte Ihnen auch gefallen